PCS Logo mit den drei Buchstaben P, C, und S sowie dem Schriftzug konferenztechnik.de

Wer sind Sie? Wir arbeiten für unterschiedlichste Kunden und kennen Ansprüche, Zeitgeist und Entwicklung der Branchen.

 

Wir bedienen alle Sparten der Konferenz- und Medientechnik und gehören zu den Marktführern bei Simultan-, Interpretingtechnik und multilingualen Events.

Wir versuchen immer, die Bedürfnisse unserer Kunden bestmöglich zufriedenzustellen. Unser fairer und partnerschaftlicher Umgang  ist der Garant für Ihr erfolgreiches Projekt und die strategische Basis unseres langfristigen Erfolgs.

 

Wir beißen nicht. Und wir nerven nicht – na ja, manchmal schon. Ab und zu. Selten. Fast nie.

 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Drahtlose Mikrofone

Drahtgebundene Mikrofone und Tischsprechstellen  werden immer öfter durch drahtlose Mikrofone bzw. Anlagen ersetzt. Durch Freigabe mehrerer Frequenzen auch für Mobil- bzw. Vermietanlagen wurde in den vergangenen Jahren eine erhebliche Verbesserung und Sicherheit bei der Übertragung des Sprachsignales erzielt.

 

Vorteile der drahtlosen Mikrofone sind:

  • Flexibilität und Mobilität der Akteure.
  • Keine Verkabelung notwendig.
  • Schnelles Auf- und Abbauen.

 

Die Verdrahtung wird hier durch eine HF-Übertragung ersetzt. Durch die sehr gute Qualität der drahtlosen HF-Technik ist heutzutage kein hörbarer Unterschied zu den drahtgebundenen Anlagen zu bemerken. Als Modulationsart wird die FM (Frequenzmodulation) benutzt. Zwischen dem Sender und Empfänger wählt man eine bestimmte Frequenz, die sogenannte Trägerfrequenz. Pro Übertragungskanal wird je Sende- und Empfangseinheit ein Übertragungskanal mit identischen Frequenzen benötigt. Es gibt verschiedene Frequenzbänder (siehe drahtlos), die für unterschiedliche Einsätze und Einsatzarten freigegeben sind oder auf Antrag freigegeben werden können. Hier ist die Bundesnetzagentur die vorgebende Instanz.

Durch den Einsatz eines Diversitybetriebes erreicht man eine noch höhere Übertragungssicherheit und Tonqualität. Hier stehen gleich zwei Antennen zur Aufnahme des Signales zur Verfügung. Der Empfänger prüft nun ständig, an welcher Antenne das Signal des Sendemikrofones stärker ist und wechselt gegebenenfalls automatisch zwischen den Antennen.

Durch Wahl von geeigneten Kabeln und Antennen kann die Dämpfung bei Kabelverlängerung und Einsatz von Weichen minimiert werden.


Durch den Einzug mehr und mehr digitaler Komponenten auch hier wird durch Frequenzhopping und anderen Tools die Empfangssicherheit weiter deutlich verbessert. 

Verwandte Themen:

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Schicke uns dazu einfach eine kurze Bewerbung per E-Mail an: Gunnar Hermenau
hermenau@konferenztechnik.de

Bitte sende uns Deine Bewerbung als PDF-Datei. Schön wäre ein kurzes Motivationsschreiben, ein Lebenslauf und – falls vorhanden – relevante Zeugnisse.

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich einfach bei Gunnar Hermenau unter: 030 6959690 14 oder per E-Mail.